Teufelsmauer Weddersleben

 

13.07.2016

Von Quedlinburg nicht weit entfernt, befindet sich das Städtchen Weddersleben. Dieses durchquert man und sieht dann schon bald rechter Hand den Parkplatz.
Ein angenehm begehbarer Weg führt vom Parkplatz zur Teufelsmauer bzw. zur Treppe, die nach oben zur eigentlichen Mauer führt.

Man sollte aber unbedingt die lange Treppe nach oben gehen und sich die Teufelsmauer selber ansehen. Der Ausblick und die Teufelsmauer selbst sind einen Ausflug auf jeden Fall wert und einige Bänke laden zum Sitzen und Verweilen ein. Der Weitblick ist wunderschön und ist wunderbar zum Genießen geeignet. Ganz oben angekommen sieht man schon vom Weitem den nächsten Teil der Mauer, der sich über die Landschaft erhebt.
Wer keine längere Wanderung unternehmen möchte, kann nun am nächsten Schild rechts abbiegen und zurück zum Parkplatz gehen.

Es ist immer wieder faszinierend, was die Naur alles hervorbringt und schaffen kann. Man fühlt sich winzig klein, wenn man auf dem Pfad zurück zum Parkplatz geht und den Blick nach oben zur Teufelsmauer hebt.

Leider hatten wir zeitweise Pech mit dem Wetter. Es kam eine böse dunkle Wand mit einem Platzregenschauer gezogen und wir gerieten leider mitten hinein. Ein kleiner Kirschbaum, auf halben Weg zurück zum Parkplatz, gab uns so viel Schutz wie möglich und wie er konnte. Trotzdem ein wunderschönes Fleckchen Erde.

dscn5439 dscn5440 dscn5447 dscn5448 dscn5461 dscn5463 dscn5468 dscn5475 dscn5477 dscn5482 dscn5491 dscn5492 dscn5519 dscn5529 dscn5534 dscn5536 dscn5540 dscn5550 dscn5554 dscn5556 dscn5559